Steinbruchweg 2B, 53227 Bonn

Author:

Starterkurs: Dein Einstieg bei CrossFit Bonn

cfbn-intro-oktober2017

cfbn-intro-10-2017

Starte durch mit CrossFit!

Wenn Du noch keine CrossFit-Erfahrung hast, aber gerne einsteigen möchtest, musst Du zuerst ein Intro-Training absolvieren, das Dir alle notwendigen Basics aus dem CrossFit vermittelt.

Der nächste Starterkurs startet am Montag, 16. Oktober 2017, und umfasst 10 feste Termine, und findet jeweils von 20.30-22.00 Uhr statt.
Wenn ihr Euch anmelden wollt, schickt uns einfach eine Mail. Continue Reading…

Bei uns ist der Wettkampf-Virus ausgebrochen

blog

cfbn-wettkampf-1

Doch wie kam es dazu und warum überhaupt Wettkampf?

Es hat einfach mal einer angefangen. Dann haben immer mehr mitgemacht und jetzt ist fast in jeder Quali mindestens eine Hand voll CFBNler zu finden. Wenn wir gerade keine Quali oder Competition in der Box gemeinsam bestreiten, suchen sie sich selber passende Wettkämpfe raus. Es werden Teams oder Trainingsgruppen gebildet die sich gegenseitig pushen um möglichst gut in einer Quali abzuschneiden und den Sprung ins Finale zu schaffen. Dieses Engagement und die Leidenschaft ist toll, bereichert unsere Box und bringt immer wieder persönliche Erfolge mit sich.
Natürlich gehört einiges an Training, Eifer und Verzicht dazu sich in einer Rx oder Elite Klasse zu qualifizieren. V.a. weil das Niveau in dem noch sehr jungen Sport stetig steigt und damit auch die Anforderungen die gestellt werden. So sind die CrossFit Regionals für die Meisten von uns unerreichbar. Wie auch die Fußball-WM für die meisten von uns unerreichbar ist. Doch es gibt immer mehr Veranstaltungen die entweder für jedes Level eine Wettkampfklasse anbieten, oder sich auch gezielt an „Jedermann“ richten.
D.h. du meldest dich einfach für eine Event an und versuchst dich zu qualifizieren. Am Besten mit ein wenig Vorlauf, so dass du noch Zeit hast die Euphorie und Nervosität als Schub in der Trainingsmotivation zu nutzen.

Du kannst noch keine Double Under oder du musst einfach noch stärker werden?

Dann melde dich trotzdem an und sei verwundert wie viele Möglichkeiten und Tricks du auf einmal findest um dein Training und die Regeneration noch effizienter zu machen. Die Konzentration und das Ziel bringt auch mehr Erfolge.

Du hast nicht die Zeit mehr zu trainieren?

Dann sei überrascht wie kreativ du dein Training erweitern kannst sobald der Termin steht.

  • Wieso nicht die Kinder samt Wocheneinkauf im Bollerwagen den Berg hochziehen? Krafttraining für die Beinrückseite erledigt und die Kinder finden es auch noch toll.
  • Wieso nicht die Telefonkonferenz im Squat abhalten? Beweglichkeitstraining für heute erledigt.
  • Wieso nicht Atemübungen beim Warten an der Supermarktkasse machen? Grundlagenausdauer verbessert

Es gibt so viele Möglichkeiten die man erst entdeckt wenn es diesen Termin gibt an dem man es schaffen möchte. Was man schaffen möchte? Mit sich zufrieden zu sein. Ob es das Ziel ist Erster zu werden oder durch alle Workouts durch zu kommen. Es bleiben unglaubliche Trainingserfolge und ein tolles Erlebnis. Nicht unter den Top-Playern zu sein gibt einem dann auch noch die Freiheit jegliches Ergebnis genießen zu dürfen. Und wenn man dann noch ein paar Leute als Unterstützer dabei hat, die jubeln und anfeuern, dann kann man den Tag und sich selbst eigentlich nur noch feiern.
Also melde dich an und spüre wie toll es ist auf dem Weg zu persönlichen Bestleistungen zu sein.

cfbn-wettkampf-5

Doch wie wie war das jetzt bei uns und wohin führt es uns?

Es fällt schwer den Anfang zu definieren, da gewissen Maschinen wie Jona und Malte schon länger aktiv in dem Wettkampf-Sport CrossFit mitmischen. Doch fangen wir mit Janine und Tahnee an, die es bei „Challenge makes you BÄÄÄM“ mehr als verdient auf den 5. Platz geschafft haben. Für das Finale hat nur noch das kleine Quäntchen Glück gefehlt, was sie nächstes Jahr sicher haben werden.
Davon hatte Jan und ich auf jeden Fall genug um uns bei Beach Throwdown einen Event-Sieg und einen abschließenden 8. Platz in der Intermediate Class sichern konnten, während Jona und Malte mit einen tollen 13. Platz in der Elite Class gezeigt haben wie man die harten Workouts über zwei Tage meistert.
Schließlich haben ein paar unserer Athleten die Chance genutzt einen Wettkampf in Bonn mitzumachen. Bei den „Loft Games“ haben Malte, Jan, Andi und Jens in der Fortgeschrittenen Class mitgemacht und dafür gesorgt, dass das Treppchen nur von unserer Box bestiegen wurde. Janine und Tahnee waren bei den Frauen unsere einzigen Vertreterinnen und haben in der Fortgeschrittenen Klasse die ersten beiden Plätze gesichert. In der Intermediate Class hatten wir auch noch Luis und Sebastian, welche die Plätze 1 und 3 belegten.
Jetzt haben sich auch noch 5 Athleten für den „Halfway-There-Throwdown“ qualifiziert, wovon dann nur vier teilgenommen haben. Janine, Tahnee, Malte und Jan konnten sich alle unter den Top 10 platzieren.
Schließlich wird ein Team (Janine, Tahnee, Haschi und Jan) und Andi, Matthias und Jules als Individuals im Finale der Intermediate Class beim WodstockCopenhagen antreten während Malte in der Rx Class die Gewichte fliegen lassen wird. Wir sind gespannt wo sie sich platziern und wie es mit den Wettkämpfen weiter geht.

Wir sehen uns beim Training!

Donald

cfbn-wettkampf-6 cfbn-wettkampf-4

cfbn-wettkampf-3 cfbn-wettkampf-2

Jetzt für die CrossFit Games Open 2017 anmelden!

Und noch ein Beitrag zur Frage warum du dich für die CrossFit Games Open anmelden sollst. Egal ob du Anfänger bist oder schon seit Jahren dabei.
Zunächst im Schnelldurchlauf die häufig genannten Gründe:

 

  • Der Spaßfaktor
    Darüber spekulieren was dran kommt, auf die Veröffentlichung hinfiebern und nach Bekanntgabe des jeweiligen Workouts mögliche Strategien, Stärken und Schwächen mit den Freunden besprechen. Nach dem überstandenen Workout beim PostWOD Shake die eigenen Mühen feiern und sich auch ein wenig darüber ärgern, dass man nicht doch mehr an der ein oder anderen Schwäche gearbeitet hat. Das macht einfach unglaublich viel Spaß, selbst denjenigen die normalerweise nicht unbedingt Wettkampf-Typen sind. Was man auch aus Kathrins Erzählung über ihre überraschend erfolgreiche Teilnahme am CFBN Throwdown entnehmen kann.
  • Der Fitness-Test
    Die Vielzahl an Möglichkeiten von Workouts macht eine Spezialisierung schwierig, so dass wirklich die Fitness selbst getestet wird. Kein Cherry-Picking möglich und alle Ausreden werden ignoriert. Einfach nur sehen wo du aktuell stehst. Ohne wenn und aber.
  • Der Vergleich
    Letztes Jahr haben rund 330 000 Menschen an den CrossFit Games Open teilgenommen. Dieses Jahr werden es vermutlich noch mehr. Mit all diesen Menschen kannst du dich vergleichen. Und da darunter sowohl die Profis wie Mat Frazer und Katrin Davidsdottir (Gewinner der letzten CrossFit Games) als auch Anfänger sind, freut man sich einfach über jeden Platz den man nach oben gut macht. Egal wie groß die Zahl der Platzierung ist.
    Dazu kommt der Vergleich mit den eigenen Trainingspartnern und Freunden. Hier gibt es die Möglichkeit sich im freundlichen Vergleich zu messen ohne Neid aufkommen zu lassen. Jeder leidet und hofft für jeden Anderen. Das kleine Necken im Nachhinein ist pure Motivation für das nächste Workout.
  • Die Entwicklung
    Letztes Jahr schon mitgemacht? Dann vergleiche deine diesjährige Platzierung mit der aus dem letzten Jahr und stelle fest wie sehr du dich verbessert hast. Wenn du letztes Jahr noch nicht mit gemacht hast, wirst du dieses Jahr den Vergleich für nächstes Jahr vorbereiten. V.a. am Anfang rutscht man die Rangliste sehr schnell hoch. Denn am Anfang macht man die größten Sprünge in Kraft, Ausdauer und Skill.
  • Die zusätzliche Motivation
    Wenn du weißt, dass du mit nur einer zusätzlichen Wiederholung viele Plätze nach oben schießen kannst, wirst du dich einfach noch mal mehr anstrengen. Ein bisschen weiter aus der Komfort-Zone gehen und dich selbst mit deiner Leistung überraschen. Auch die Fokussierung und der Wille einen neuen Skill zu beherschen kann kaum größer sein. Wenn ich mich recht entsinne haben letztes Jahr 4 Mitglieder ihren ersten Bar Muscle Up bei den Open gemacht. Und wenn es in den Open nicht klappt? Dann bist du im Anschluss außerordentlich motiviert den jeweiligen Skill endlich zu lernen. Denn das soll dir nächstes Jahr nicht noch mal passieren.

Und hier ist noch ein Grund der meines Erachtens unterschätzt wird:

Das Bilden von Gewohnheiten!

Wenn du dich für die Open anmeldest, willst du auch möglichst gut sein! Ob du das jetzt glaubst oder nicht.

Und dann tust du auch etwas dafür. Ob das für dich heißt weniger/kein Alkohl zu trinken, nicht mehr zu rauchen, dich gesünder zu ernähren, mehr zu schlafen oder mehr zu trainieren, das hängt ganz von dir ab. Aber mit etwas Glück reicht die Zeit bis zum Ende der Open aus um ein oder zwei gute Gewohnheiten zu bilden beziehungsweise ungewollte Gewohnheiten loszuwerden.

Einfach bis zu den Open etwas vornehmen und dann schauen was danach passiert. Und wenn es mit nur einer Gewohnheit klappt, dann hat es sich doch schon gelohnt!

Und umso früher du dich für die Open anmeldest umso mehr Zeit hast du um noch ein bisschen besser zu werden und v.a. auch um die Gewohnheiten zu bilden. Das schöne an Gewohnheiten ist ja, dass sie nicht anstrengend sind.

Wenn du jetzt noch nicht überzeugt bist, ist dir nicht mehr zu helfen… oder doch?

Vielleicht können wir dich damit überzeugen, dass wir nach dem letzten Open Workout am 25.03.2017 wieder gemeinsam die Open ausklingen lassen werden? Oder (falls du ein Mitglied bei uns bist) vielleicht mit den Innov8 Schuhen die 7G Runnergy sponsort um sie unter allen Open-Teilnehmern zu verlosen?

Also jetzt anmelden!!!

Die CrossFit Games 2016

cfbn-header-cfgames

CrossFit Bonn feiert die CrossFit Open 2016

Es ist geschafft! Wie im Video zu sehen ist, hat CrossFit Bonn eifrig bei den CrossFit Games Open teilgenommen und bis zum Schluss mit den Profis mitgefiebert.
Mat Fraser konnte den Bann des „ewigen Zweiten“ im dritten Anlauf brechen indem er sich den Titel „Fittest Man on Earth“ mit einer herausragenden Leistung sicherte, während Katrin Davidsdottir ihren Titel aus dem letzten Jahr verteidigen konnte.

Bei den Teams hat CrossFit Mayhem den ersten Platz ergattert, womit sich Teamgründer Rich Froning weiter als Ausnahmeerscheinung positioniert. Nachdem er sich vier mal in Folge als „Fittest Man on Earth“ durchsetzte und damit die junge Geschichte der CrossFit Games unauslöschbar mit seinem Namen prägte, wechselte er in die Team Division und scheint nun mit seinem Team Ähnliches vorzuhaben.

Doch fangen wir am Anfang an: Die CrossFit Games sind der Höhepunkt der CrossFit Saison, welche mit den CrossFit Games Open startet.

Die Open

Die CrossFit Games Open sind der Test bei dem Jeder seine Fitness im weltweiten Vergleich auf den Prüfstand stellen kann. Dieses Jahr waren es mehr als 324 000 Enthusiasten!

Technisch etwas weniger anspruchsvoll als die darauffolgenden Events, sind die Open dazu gedacht für jeden machbar zu sein. Um diesen Anspruch gerecht zu werden gibt es für die meisten Workouts auch skalierte Versionen die dann etwas schwächer bepunktet werden.

Fünf Wochen lang wird jeden Donnerstag ein Workout veröffentlicht, welches bis zum darauffolgenden Montag absolviert und mit dem Ergebnis online eingetragen werden muss. Wer das Workout nicht in einer CrossFit Box mit zertifiziertem Trainer macht, kann das Workout aufzeichnen und mit Videobeweis hochladen. So kann jeder mitmachen, unabhängig vom Aufenthaltsort oder Mitgliedschaft in einer CrossFit Box. Auch bei CrossFit Bonn haben Mitglieder und Nicht-Mitglieder miteinander die Workouts bestritten. Eine tolle Stimmung wenn jeder jeden anfeuert!

Es gibt jeweils acht verschiedene Klassen für Männer und Frauen:

  • Individual
  • Teenage 14 – 15 Jahre
  • Teenage 16 – 17 Jahre
  • Masters 40 – 44 Jahre
  • Masters 45 – 49 Jahre
  • Masters 50 – 54 Jahre
  • Masters 55 – 59 Jahre
  • Masters 60+

Weiterhin gibt es dann noch eine Team Division bei der jedes Team aus mindestens drei Frauen und drei Männern besteht.

Bei CrossFit Bonn haben wir v.a. die Open 2016 gelebt und unser Bestes gegeben. Das obige Video ist eine Zusammenfassung von Impressionen zum letzten Workout der Open bei CFBN. Vielen Dank an Constantin (Härthe Content) für das tolle Video und Coach Lorenz und seine Band We Are Wolf für die Musik!!!

Wir hatten viel Spaß, haben gemeinsam gelitten, gelacht und gefeiert. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Um in das nächste Event – die Regionals – zu kommen müssen wir unser Leistungsniveau noch  steigern, was aber für ganz Deutschland steht. So haben sich nur zwei Deutsche insgesamt für die Regionals in Madrid qualifizieren können:

Maximilian Henze hat sich in der Division Individual Man mit Platz 17 für die Regionals qualifiziert und Rebecca Clark aus Stuttgart hat in der Division Individual Woman mit Platz 36 den Sprung geschafft.

Die Regionals

Bei den CrossFit Games Regionals treten diejenigen Athleten der verschiedenen Regionen gegeneinander an, welche bei den Open am Besten abgeschnitten haben. In Europa wurden die besten 40 Männer, 40 Frauen und 30 Teams eingeladen um gemeinsam mit den 10 besten Männern, 10 Frauen und 10 Teams aus Afrika um jeweils fünf Plätze pro Division und Geschlecht für die CrossFit Games zu kämpfen.

Die beiden Deutschen Athleten konnten sich leider nicht für die Games qualifizieren, haben mit einem 23. Platz für Rebecca Clark und einen 25. Platz für Maximilian Henze jedoch einen repektablen Platz erreicht und gezeigt, dass die Qualifikation für die Regionals kein Zufall war.

Folgende Athleten konnten sich aus Europa und Afrika für die Games qualifizieren.

Individual Men:

  • Björgvin Karl Guðmundsson (Island)
  • Lukas Esslinger (Schweiz)
  • Jonne Koski (Finnland)
  • Adrian Mundwiler (Spanien)
  • Lukas Högberg (Schweden)

Individual Woman:

  • Ragnheiður Sara Sigmundsdottir (Island)
  • Annie Thorisdottir (Island)
  • Kristin Holte (Norwegen)
  • Samantha Briggs (England)
  • Thuridur Erla Helgadottir (Island)

Teams:

  • Nordic OPEX (Schweden)
  • CrossFit Yas (Vereinte Arabische Emirate)
  • Team Crossfit Copenhagen 1 (Dänemark)
  • CFXY (Island)
  • CrossFit Solid (Schweden)

Die CrossFit Games

Das Finale der CrossFit Games! Hier treten die 40 besten Männer, Frauen und Teams gegeinander an um die Fittesten der Welt zu küren.

Außerdem kommen hier auch wieder die anderen Divisionen der Teenagers und Masters ins Spiel, welche wegen der geringeren Teilnehmeranzahl die Regionals überspringen. Es treten die jeweils 10 Besten der verschiedene Teenager Divisionen und die 20 Besten der verschiedenen Master Divisionen gegeneinander an um untereinander den jeweils Fittesten ihrer Division zu finden.

Hier die Gewinner der CrossFit Games 2016…

  • Individual Men: Mathew Fraser (US)
  • Individual Women: Katrin Tanja Davidsdottir (US)
  • Team: CrossFit Mayhem (US)
  • Teenage Boys 14 – 15: Vincent Ramirez (US)
  • Teenage Girls 14 – 15: Kaela Stephano (US)
  • Teenage Boys 16 – 17: Nicholas Paladino (US)
  • Teenage Girls 16 – 17: Allison Weiss (US)
  • Masters Men 40 – 44: Shawn Ramirez (US)
  • Masters Women 40 – 44: Helen Harding (Australia)
  • Masters Men 45 – 49: Ron Mathews (US)
  • Masters Women 45 – 49: Cheryl Brost (US)
  • Masters Men 50 – 54: Ron Ortiz (US)
  • Masters Women 50 – 54: Shellie Edington (US)
  • Masters Men 55 – 59: Will Powell (US)
  • Masters Women 55 – 59: Mary Beth Prodromides (US)
  • Masters Men 60+: David Hippensteel (US)
  • Masters Women 60+: Shaun Havard (US)

Links

Neugierig geworden? Dann viel Spaß mit den folgenden Links:

PS

Wenn du jetzt genug Infos hast und endlich selber ran möchtest,
dann werde aktiv und komme zu einem Probetraining bei CrossFit Bonn. :-)

Kostenlos jeden Sonntag um 13.30 Uhr. Hier anmelden oder einen anderen Tag zum Testen vereinbaren.

Intro-Kurs: Dein Einstieg bei CrossFit Bonn

CFBN_intro-juli

CFBN_intro-juli

INTRO – Dein Einstieg

Als Neuling ohne CrossFit Erfahrung startest Du bei uns mit dem Intro Training, bei dem dir alle notwendigen Basics von CrossFit vermittelt werden.

Das nächste Intro startet am Montag, 4. Juli 2016, und umfasst 10 feste Termine (immer montags und mittwochs) von jeweils 20.30-22.00 Uhr. Wenn ihr Euch anmelden wollt, schickt uns einfach eine Mail.

Falls Ihr Termine verpasst, könnt Ihr die jeweiligen Techniken auch nach Rücksprache am jeweiligen Sonntag von 10.00-11.30 Uhr nachholen (Gebühr für 15 €).

Weitere Informationen zum Intro-Training, findet ihr hier.

Probetraining

Du willst CrossFit erst einmal ausprobieren, bevor Du Dich zum Intro-Training anmeldest?

Kein Problem! Dann komm doch einfach mal zum kostenlosen Probetraining – unserem Community WOD, jeden Sonntag von 13.30-14.30 Uhr.
Jeder ist willkommen und es ist kein sportliches Vorwissen nötig.
Aufgrund begrenzter Plätze, bitte per Mail vorher kurz anmelden.

Termine für die nächsten Intro-Kurse

Start immer Montags:
• 4. Juli
• 8. August
• 12.September
• 17. Oktober

Slider_Image_Rowing